Aktuelle Zeit: 24. Jul 2017 08:41

Epische Schlachten Guide

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 594

Epische Schlachten Guide

Beitragvon Gromschlog » 2. Jan 2017 21:15

Die Hauptquests in den epischen Schlachten erledigen sich praktisch immer von selbst, sobald man die Kommandeure auf Zweihändig mit Zielpriorität Sappeure einstellt und den Gegnern ein paar Barrikaden in den Weg stellt, wo dies möglich ist...
Daher beschränke ich mich hier auf die Nebenquests, welche für Spieler die Hauptaufgabe darstellen.

Zunächst eine Liste, welche verrät, welche Quest kommt, da sich das oft davon ablesen lässt, auf welcher Seite eine epische Schlacht startet:

Helms Damm Solo/Duo
Start Ost: erst "Beschützt die Pferde", dann "Verteidigung des Wachturms"
Start West: erst "Eine Felsbarriere", dann "Statue von Helm Hammerhand"
zuletzt zufällig "Flammen am Tor" oder "Pulverdampf am Tor"

Helms Damm 6er
Start Ost: erst "Pulverdampf am Tor", dann "Beschützt die Pferde"
Start West: erst "Eine Felsbarriere", dann "Verteidigung des Wachturms"
zuletzt zufällig "Statue von Helm Hammerhand" oder "Flammen am Tor"

Klammwall Solo/Duo
erste Nebenquest zufällig "Sichert den Durchlass" oder "Bresche in der Hornburg"
zweite Nebenquest zufällig "Vandalen im Turm" oder "Saboteure der Vorhut"

Klammwall 12er
West start "Bresche in der Hornburg"
West zweite "Sichert den Durchlass"
West dritte "Geschosse in der Luft"
Mitte start "Vandalen im Turm"
Mitte zweite "Der Feind im Rücken"
Mitte dritte "Die Saboteure der Vorhut"
Ost start "Angriff auf den Ostturm"
Ost zweite "Belagerungsturm unter Feuer"
Ost dritte "Gezüchtet für die Schlacht"

Klammtal Solo/Duo
Angriff Start Richtung Hornburg (links): erst "Verhinderte Plünderung", dann "Saboteure im Wasser"
Angriff start Richtung Grotten (rechts): erst "Suche im Trümmerfeld", dann "Vorbereitung des Rückzugs"

Grotten Solo/Duo/3er (Reihenfolge identisch)
Start Osten: erst "Einsturzstelle", dann "Bomben und Fledermäuse"
Start Westen: erst "Stalaktiten über der Brücke", dann "Spinnenangriff"
zuletzt zufällig "Zivile Verteidigung" oder "Vorbereitung des Sturmlaufs"

Hornburg Solo/Duo
zuerst zufällig "Bekämpft die Belagerungsleitern" oder "Repariert das Fallgitter"
danach zufällig "Winden in den Scharten", "Die letzte Blockade" oder "Verteidigt das Torhaus"

Pelargir Solo/Duo
zuerst "Diebesparade" oder "Mit dem Rücken zur Wand"
kurz danach "Ugturu der Halbtroll" oder "Kang-Kethek der Zauberer"
am Ende "Okurajo der Barde" oder "Bogenschütze Thisarti"

Pelargir 6er
zuerst "Diebesparade" oder "Mit dem Rücken zur Wand"
kurz danach "Ugturu der Halbtroll" oder "Kang-Kethek der Zauberer"
nach Frontwechsel "Der dritte Hornstoß" oder "Die Schiffssklaven"
am Ende "Okurajo der Barde" oder "Bogenschütze Thisarti"

Verteidigung von Minas Tirith
erst zufällig "In hellen Flammen", "Kreaturen von Harad" oder "Epischer Feind: Ahartal, die Hand der ersten Klinge".
Später zufällig "Verzweiflung in den Straßen", "Regen des Todes" oder "Epicher Feind: Raghathal, Faramirs Fluch".

Der Unterwelthammer
Erst "Epischer Feind: Ughash der Unersättliche" oder "Kriegstrommeln".
Später "Epischer Feind: Masorgh der Schädelspalter" oder "Eine brutale Wende", im 6er evtl. "Aus der Tiefe".
Am Ende: "Auf schwarzen Schwingen" oder "Angsterstarrt"


Nun zur Frage, was bei welcher Quest zu tun ist und wie das gut geht:

Helms Damm:

Pferde:
Orks bekämpfen und Pferde heilen(unter rang3). Oder beim Spawnpunkt der Orks oder auf dem Weg Barrikaden+Ballisten aufstellen und sie abschießen(über rang3).
Wichtig: Schnell da sein. Sonst sterben Pferde. Vor allem im 6er am besten schon 1-2 Spieler vor Questbeginn darauf warten.

Verteidigung des Wachturms Solo/Duo:
Front West1: Gemetzel und hoffen, genug Schaden zu machen (unter rang 3)
5 Barrikaden in den Laufweg der Gegner stellen und die beiden Kommandeure auf 2h stellen (ab rang 3)
Ab Rang 5 zusätzlich Schadensupgrade für die Barrikaden.
(West1 bedeutet der erste westliche Angriffspunkt vom zentralen Haupttor aus gesehen, für West3, Ost1-5 analog)

Verteidigung des Wachturms 6er:
siehe Solo/Duo. Zusätzlich an Front West3 das selbe. 2-3 Barrikaden reichen aber.
Offiziersskillung und dauerhafte geskillte Befehle sehr nützlich.

Eine Felsbarriere Solo/Duo:
Fronten neben Haupttor mit mehreren Barrikaden mit Schadensupgrade sichern (rechts 2, links 5), Kommandeure auf 2h.
Die drei Bogenschützen dauerhaft zum Schießen auffordern (2 reichen auch). Alternativ Dunländer mit einer Balliste abschießen (vorsicht, nicht gegen die Palisaden schießen, vorher Zielschießen machen).
Vor Rang 3 Solo kaum auf Platin schaffbar. Duo kann einer die zwei rechten Bogis bedienen und der andere die linke Front unterstützen.

Eine Felsbarriere 6er:
alle Aufgänge im Westen mit 2 Barrikaden und 2h Kommandos sichern. Alle Bogenschützen besetzen (4 Spieler nötig) und dauerhaft schießen lassen.

Statue von Helm Hammerhand:
Ost2 mit ca 5 Barrikaden mit Schadensupgrade versehen. Kommandeure auf 2h.
Mit zu niedrigem Rang: An Ost2 maximalen Schaden machen. gezielt auf Trolle.
Im 6er zusätzliche Angreifer bei Ost 4/5

Flammen am Tor Solo/Duo:
Ab Rang3: Katapult aufs Tor setzen und Kriegsmaschine damit bombardieren.
Vorher Duo: einer repariert/heilt/löscht das Tor, der andere sammelt Pfeile für die Bogenschützen, damit diese die Maschine beschießen.
Solo zwischen den drei Bogenschützen pendeln und sie mit Pfeilen versorgen. Mit Platin ist solo unter Rang3 nicht zu rechnen.

Flammen am Tor 6er:
Einer repariert/heilt/löscht dauerhaft das Tor. Einer Bombardiert die Kriegsmaschine vor dem Haupttor via Katapult.
Es gibt 2 zusätzliche Kriegsmaschinen an Ost1 und West1. Diese müssen frühzeitig von Fernkämpfern zerstört werden, welche ihnen ein Stück entgegen gehen sollten, da sie sonst teilweise den Weg wieder hinunterfahren und manchmal zu langsam zum Haupttor fahren, weshalb die Quest scheitern kann.

Pulverdampf am Tor:
Kommandeur hinter dem Haupttor unten auf 2h+Sappeure stellen. Ballisten und Barrikaden nach Süden ausrichten und angelaufen kommende Orks beschießen.
Vor Rang3: Gemetzel. Fokussiert auf die Bombenträger. Gelegte Bomben schnellstmöglich entschärfen.
Hinweis: Stolperfallen Helfen nicht gegen die Bombenträger.


Klammwall:

Sichert den Durchlass: schnell hinter die Mauer gehen. Barrikade in den Durchlass legen. Offizier nutzen, um Arbeiter am Leben zu halten, Orks/Trolle bekämpfen. Beim Steineschleppen helfen. Eilbefehl auf Arbeiter sehr nützlich.

Bresche in der Hornburg: Barrikade zwischen die Fenster legen. Balliste auf Barrikade richten und Orks damit beschießen. Balliste kann schon vor Questbeginn an den linken Rand der Tür gestellt werden (Übung erforderlich). Falls zu zweit: einer aufpassen, dass nichts kaputtgeht und Verwundete Heilen. Sobald die Balliste steht aber eigentlich kein Problem mehr. Vor Rang3: Töten und Heilen.

Vandalen im Turm: Bilwisse töten. Stolperfallen helfen enorm. Balliste trifft gut gezielt (zwischen zwei Fenster) auch 2 Bilwisse (onehit). Barrikade kann auch helfen. Brennende Vorräte zügig löschen, reparieren wenn möglich. Bomben falls gelegt entschärfen.

Saboteure der Vorhut: Schamanen auf der Mauer töten. Falls sie Banner stellen, diese schnell abreißen. Es hilft enorm, vor der Nebenquest eine Seite der Angreifer mit dem Katapult zu dezimieren, sodass nur auf einer Seite noch Orks hochklettern.

12er Quests kenne ich leider nicht gut genug, um hier klare Infos zu geben. Füge ich ein, wenn ich noch ein paarmal drin war.


Klammtal:

Verhinderte Plünderung: An der Treppe östlich der Hauptfront (nördlich der Mühle) 1-2 Barrikaden und Ballisten aufstellen und anrückende Feinde damit zerfetzen. Falls vorhanden sammelt der zweite Spieler die Belagerungspläne im Osten und bringt sie zum Soldat südlich der Mühle (4 vorhanden, 3 reichen).
Falls Solo nach abgeschossenen Trollen schnell einen Plan holen und hoffen, dass das Timing gut ist.

Saboteure im Wasser: töten. Mornen bevorzugt, dürfen den See nicht verlassen. Früh da sein, am besten schon bei Questbeginn am See warten.

Trümmerfeld: an der Front die Gegner mit Barrikaden ausbremsen, damit sie von Soldaten getötet werden und nicht stören.
Trümmerfelder in Offiziersskillung durchsuchen (kürzerer CD für Heilbefehl). Bomben entschärfen, Verwundete heilen.
Hinweis: Beide Spieler sollten mindestens die ersten drei Trümmer gemeinsam durchsuchen, damit es für Platin reicht.
Hinweis2: manchmal kommt die neunte Welle einfach nicht. Das Problem scheint nicht aufzutreten, wenn man auf das Schadensupgrade der Barrikaden verzichtet. Also kein Schadensupgrade verwenden.

Rückzug: alle drei Barrikaden in den Weg der linken Front stellen. Schadensupgrade. Bei Langeweile zusätzlich mit Balliste drauf schießen :P


Glitzernde Grotten:

alle quests außer Spinnenangriff und Sturmlauf:
Barrikade in den Weg stellen, Schadensupgrade. Balliste auf Barrikade zielen. Feinde abschießen. Vor Rang3 unlustige gemetzel.
Im 3er gibt es bei ziviler Verteidigung Trolle an der Westfront. Ein guter Offizier sollte sie mit geskillten Befehlen abwehren, während die anderen beiden die Hauptmacht mit 2 Ballisten und einer Barrikade abwehren (oder mit cc und schaden).

Spinnenangriff:
wenn möglich bremst, tötet... ein Spieler angreifende Spinnen (Barrikade+Balliste zB). Alle anderen Spieler (zB der Solospieler) laufen in die Spinnenhöhle und reißen sämtliche Kokons von den Wänden. Außerdem wird die Oberspinne getötet. Läuft auf Zeit und endet auch dann abrupt, wenn man die letzten Spinnen nicht tötet und benommen hält. Hinweise: Maschinenmeisterskillung sinnvoll, da Kokons abreißen demontieren ist. Man kann gleichzeitig Kokons demontieren und Spinnen angreifen.

Sturmlauf:
Maschinenmeisterskillung! Immer nur eine der vier Barrikaden vierfach demontieren, dann viele Fallen entschärfen, Gegner töten, weiter vorrücken. Es reicht, ca 3/4 der Fallen zu enschärfen. Anmerkung: im 3er sollte ein Offizier zwischendurch nach den Fronten sehen, da stirbt sonst manchmal ein Soldat.


Hornburg:

Belagerungsleitern:
Rechts die Treppe hoch. einer Schubst vorne die Leitern um, der andere wehrt die Trolle und Orks von der Treppe ab und kann zwischendurch Offiziersbefehle an die Front geben. Bomben schnellstmöglichst entschärfen. Kommandeur (wie üblich) 2h+Sappeure.

Fallgitter:
Rechts von der Hauptfront im Turm. Einer steht an der Nebenquestfront und bekämpft die Orks. Aoe bevorzugt und Stolperdrähte nützlich. Davon abgesehen auch Offizier nützlich... Wichtig: Falls Mechanismen oder Arbeiter Schaden nehmen: Reparieren/heilen.
Der andere Spieler sammelt die Vorratskisten (links und rechts der Hauptfront (6 Stück)) und bringt sie zu den Arbeitern.

Winden:
Links von der Hauptfront alles töten. Bevorzugt die Vandalen, die vorne an den Fenstern arbeiten. Sollten sie zu lange leben, nach ihrem Tod die Winde zerstören. 2h+Sappeure. Offiziersskillung bevorzugt.

Letzte Blockade:
Links die Treppe hoch. Stolperdraht auf der Treppe hinterlassen (möglichst weit unten (hilft gegen Trolle)). Wenn vorhanden, heilt der Heiler dauerhaft die beiden Ballisten. Alles töten. Kommandeur nutzen. Stolperfalle auf Treppe bei Bedarf erneuern. Evtl kommen trotzdem Trolle die Treppe hoch. dann Schnell töten.

Torhaus:
Links von der Hauptfront durchs Fallgitter via Seil runter zum Torhaus. Rammbock zerstören, Tor reparieren/heilen. Orks töten.
Hinweis: Stressquest, schnell da sein (ich warte immer vor Questbeginn unten im Torhaus und gehe, wenn andere Quests kommen dann eben dorthin), sonst kein Platin, da die Ramme sehr früh beginnt, das Tor zu schädigen.


Pelargir:

Bei allen Nebenquests, die nicht epische Feinde betreffen, sollten die Spieler, die sich nicht direkt um die Nebenquest kümmern, Enterhaken abreißen und aufhören, mit Katapult oder Balliste zu schießen. Dadurch gewinnt man Zeit für die erste Nebenquest und verhindert, dass mehrere Nebenquests parallel auftauchen.
Epische Feinde selbsterklärend: schnell töten. Alles stehen und liegen lassen, sobald sie auftauchen. Auf debuffs aufpassen und bei Bedarf reinigen. Bei den epischen Feinden ist eine Vorhutskillung sehr nützlich, da sie erlaubt, sehr viel Schaden bei Gegnern mit hoher Moral zu verursachen. Ebenso sind natürlich sämtliche debuffs für erlittenen Schaden sowie Schadensbuffs der Gruppe hilfreich. Um Platin zu bekommen, muss schon ordentlich Schaden rausgehauen werden. Gruppen mit wenigen 100ern schaffen das im 6er nur selten.

Diebesparade:
Korsaren töten. Wandern von rechts aus dem Haus beim Seil nach links an der Front vorbei. Viel Zeit. Werden durch epischen Feind aber beschleunigt.

Mit dem Rücken zur Wand:
Ein gutes Stück weit links von der Front. Korsaren kommen aus nem Haus und greifen Stadtbewohner an. Korsaren töten, Städter heilen bei Bedarf. Korsaren sind spottbar, Fallen helfen ebenfalls.

Der dritte Hornstoß:
Knapp nördlich der Front spawnen einige Kundschafter. Töten. Kein Problem für einen einzelnen Spieler mit Massenangriffen.

Die Schiffssklaven:
Auf dem Weg zur vorigen Front und links die Treppen hoch, spawnen 6 Sklaven und ein Haufen Korsaren. Am besten zu zweit oder zu dritt. Ein stabiler Spieler läuft vor und greift alle Korsaren an. Jemand (oder auch 2) läuft hinterher und rettet die Sklaven, während der Korsarensammler kämpft oder durch die Gegend läuft. Der letzte Sklave muss befreit werden, bevor der letzte Korsar stirbt, damit es Platin wird.


Verteidigung von Minas Tirith:

Nach jeder Nebenquest rollen Türme an, die man zerstört, indem man die Turmenterhaken zerstört und anschließend auf den Türmen die Fässer anzündet. Die Gegner auf den Türmen sind der einfachste Weg, an Vorhutkills zu gelangen.

In hellen Flammen:
Hinter der Mauer Feuer löschen und Zivilisten retten. Zivilisten zuerst (ich meine mal nur Gold bekommen zu haben, als ich mit Feuer angefangen habe). Mit einem Seil oder über Treppen kommt man runter und hoch.

Kreaturen von Harad:
Zentral vor der Mauer tauchen Mumakil auf. Das mittlere lässt sich nicht per Katapult beschießen, die übrigen schon. Per Katapult abschießen (im duo kommen nur zwei und eins davon ist abschießbar). Anschließend spawnen regelmäßig unter dem Katapult Haradrim, welche dort im Turm Unfug stiften und getötet werden sollten. Eine Schadensfalls dort zieht die Haradrim direkt auf die Front, wo sie von Soldaten verprügelt werden, falls niemand auf die Haradrim warten will.

Epischer Feind: Ahartal, die Hand der ersten Klinge:
Zwischen dem zweiten und dritten Kommandeur spawnt dieser epische Feind und muss schnellstmöglich sterben. Kommandeure mit Zielpriorität Hauptmänner lassen ihre Soldaten den epischen Feind angreifen, Fallen und Vorhutskillung helfen ebenfalls.

Verzweiflung in den Straßen:
Hinter der Mauer sind verschüttete Bürger und demoralisierte Soldaten. Ausgraben und Heilbefehle nutzen. Geht mit geskillter verringerter Abklingzeit für den Heilbefehl weitaus schneller.

Regen des Todes:
Hinter der Mauer sowie auf der Mauer tauchen Köpfe auf, die schnell weggeräumt werden müssen. Hinter der Mauer sind zusätzlich demoralisierte Bürger, welche durch Heilbefehl wieder fröhlich werden. Geskillte Abklingzeit auf Heilbefehl sowie geskilltes Demontieren helfen, ganz ohne kommt man alleine in Zeitdruck.

Epischer Feind: Raghathal, Faramirs Fluch:
Spawnt zwischen dem ersten und zweiten Kommandeur. Siehe andrer epischer Feind.


Der Unterwelthammer:

Nach jeder Nebenquest rollen Türme an, die man zerstört, indem man die Turmenterhaken zerstört und anschließend auf den Türmen die Fässer anzündet. Die Gegner auf den Türmen sind der einfachste Weg, an Vorhutkills zu gelangen. Wichtig: auch nach der dritten Nebenquest kommen zwei Türme (im Norden und Süden je einer), auch wenn diese nicht spielintern angekündigt werden.

Epischer Feind: Ughash der Unersättliche:
ganz im Norden hinter der Mauer spawnt ein Feuerelementar, sodass die Soldaten auf der Mauer hier nicht helfen können. Der Gegner ist auch kaum bewegbar, die Spieler müssen also selbst ran. Am besten schon vor Questbeginn da sein, jede Sekunde zählt.

Kriegstrommeln:
Vor der Mauer spawnen einige Trolle, welche nur per Katapult zu töten sind. Dabei müssen beide Katapulte benutzt werden. Alleine kommt man in Zeitnot, wenn man vom epischen Feind aus zu beiden Katapulten muss. Nutzen verschiedene Spieler je ein Katapult hat man viel Zeit und kann locker vom nichtaufgetauchten epischen Feind hochreiten (vorausgesetzt, man kann mit Katapulten umgehen).

Epischer Feind: Masorgh der Schädelspalter:
Im südlichen Katapultturm (unter dem Katapult) spawnt dieser epische Feind. Achtung Massenstun, welcher viel Zeit kostet, wenn man ihn frisst. Am besten zu den nichtkämpfenden Soldaten direkt nördlich des Turmes pullen, dort bekämpfen und den gecasteten Stun unterbrechen.

Eine brutale Wende:
Am Südrand der Front öffnet sich ein Gitter und dahinter sind diverse Barrikaden und Ballisten, welche von Orks kontrolliert werden. Orks töten, Barrikaden demontieren, brennende Ballisten löschen. Wichtig: nicht einfach vorstürzen und alle Orks auf einmal verprügeln, sonst verbrennen die Ballisten. Also Schritt für Schritt vorgehen.

Aus der Tiefe:
Hinter der Mauer ein Stück nach Süden gibt es einige Orks mit Sprengstoff in den Katakomben. Rein in den Tunnel, rechts runter findet man sie. Wenn man pullt, rennen einige Sabos zu Bomben und zünden diese. Ein Spieler sollte die Orks kontrollieren, während andere die gezündeten Bomben entschärfen. Immer schrittweise vorgehen, eine Gruppe Bomben entschärfen, Orks und Bilwisse töten, dann zur nächsten Gruppe. Für ungeübte oder schlecht gerüstete Spieler teilen die Orks recht gut aus, besser einen Tank oder Heiler (oder beides) mitnehmen.

Auf schwarzen Schwingen:
Hinter der Mauer, etwas südlich des Haupttors, spawnen Soldaten und Geister welche sich gegenseitig bekämpfen. Die Soldaten müssen gewinnen (im 6er erfordert das Spott oder viel Schaden). Nach Besiegen des letzten Geists spawnt ein geflügelter Schrecken. Auch dieser muss besiegt werden.

Angsterstarrt:
Hinter der Mauer, zentral hinter dem Haupttor tauchen einige verwirrte Soldaten auf, welche zum Haupttor wollen um dieses für den Feind zu öffnen. Prügelt ihnen Verstand ein! Achtung, nicht stunnen, sonst buggen diese manchmal und teleportieren sich direkt zum Tor durch.
Gleichzeitig kommen aus dem Norden einige Orks, welche kauernde Soldaten töten wollen und daran gehindert werden sollten. Diese Aufgabe übernimmt am besten ein fähiger Tank oder ein Massenschadenverursacher zusammen mit einem Heiler (für einen DD allein teilen die Orks im 6er zu viel Schaden aus).
Gromschlog
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bonn
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Epische Schlachten Guide

Beitragvon belsaia » 11. Mär 2017 21:28

Hi Grom,
ich hab mir das jetzt aufmerksam durchgelesen, vermutlich ist es auch für die meisten verständlich. Für mich ist es aber eher eine Hilfestellung vom Meister für die fortgeschrittenen Schüler. Zum Beispiel gleich der allererste Satz: "Die Hauptquests in den epischen Schlachten erledigen sich praktisch immer von selbst..." Wann mache ich das und wie mache ich das ohne das an der anderen Ecke meine Truppen hingemetzelt werden?
Ich hätte gerne Stufe 0 in der Erklärung (als Beispiel, beim Thema: Wie schlage ich einen Nagel in die Wand? wäre Stufe 0: "Wierum hält man den Nagel?")
Kann sein das ich stur bin, aber es ist immer noch ein Spiel und damit sollte alles in 5 Minuten zu begreifen sein oder spätestens dann klar, wenn man einmal erfolglos durch ist.
(Für richtige Herausforderungen gehe ich arbeiten :-)
Schafen erscheinen andere Schafe zweifellos verschieden. Oder Schäfern. Aber mit Sterblichen haben wir uns nicht beschäftigt. Uns geht es um anderes.
Benutzeravatar
belsaia
 
Beiträge: 53
Registriert: 01.2017
Wohnort: Ratingen, Bern
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Epische Schlachten Guide

Beitragvon Gromschlog » 15. Mär 2017 00:22

belsaia hat geschrieben:Hi Grom,
ich hab mir das jetzt aufmerksam durchgelesen, vermutlich ist es auch für die meisten verständlich. Für mich ist es aber eher eine Hilfestellung vom Meister für die fortgeschrittenen Schüler. Zum Beispiel gleich der allererste Satz: "Die Hauptquests in den epischen Schlachten erledigen sich praktisch immer von selbst..." Wann mache ich das und wie mache ich das ohne das an der anderen Ecke meine Truppen hingemetzelt werden?
Ich hätte gerne Stufe 0 in der Erklärung (als Beispiel, beim Thema: Wie schlage ich einen Nagel in die Wand? wäre Stufe 0: "Wierum hält man den Nagel?")
Kann sein das ich stur bin, aber es ist immer noch ein Spiel und damit sollte alles in 5 Minuten zu begreifen sein oder spätestens dann klar, wenn man einmal erfolglos durch ist.
(Für richtige Herausforderungen gehe ich arbeiten :-)


Nungut. Die basics.
In jeder Schlacht kommt es für die Hauptquest darauf an, dass die Soldaten an der Front am Leben bleiben.
An der Minimap (und auf der Karte) sind Symbole, wo etwas los ist (zumindest bei mir). Diese sind grau für die Hauptquest und farbig für Nebenquests.
Dass die Soldaten am Leben bleiben, sichert man am einfachsten dadurch, dass man als Offizier spielt und ihnen gelegentlich über die Kommandeure/Hauptmänner Heilbefehle gibt.
Um als Offizier zu spielen, muss man bei den Talentbäumen der epischen Schlachten (shift+B) im mittleren Talentbaum Punkte verteilen, wobei die ersten 60 Punkte den größten Sprung ausmachen und es sich bis 120 Punkte pro Baum definitiv lohnt.
Dabei sollte man als Offizier auch möglichst schnell den Heilbefehl skillen (mitte oben verringerte Abklingzeit und glaube vierte Reihe rechts erhöhte Heilung). Bis man die erwähnten 60 Punkte erreicht, sind Schlachten recht frustrierend, daher rate ich dringend dazu, entweder ca 5 Schlachten im Duo zu spielen, bevor man sich alleine daran versucht oder eine ordentliche Menge Frusttoleranz mitzubringen.
Desweiteren kann man ab 60 Offiziersskillungspunkten die Haltung der Soldaten über den Kommandeur verändern. Hier sorgt die zweihändige Haltung dafür, dass die Gegner schneller sterben und wenn die Gegner schneller sterben verursachen sie an den eigenen Soldaten weniger Schaden. Für alle Schlachten im Solo/Duo-Modus definitiv angebracht (in 6er/12er gibts manchmal gute Gründe für Schildhaltung). Zudem sollte man in allen Schlachten, bei denen knapp hinter den Soldaten Banner stehen, welche ebenfalls für die Hauptquest intakt bleiben sollen, die Zielpriorität auf Sappeure setzen (Zielprio, dann zweite Zeile links im neuen Menü).
Eine weitere Sache, die dafür sorgt, dass die eigenen Soldaten nicht sterben, ist, dass man die Gegnerhorden mit Belagerungsgerät ausdünnt oder mit Barrikaden ausbremst/schädigt. Das geht allerdings nicht in allen Schlachten und sollte vorsichtig gemacht werden, da es den Schlachtverlauf beschleunigt, was eventuell Stress auslöst. Hierfür wäre die Maschinenmeister-Skillung erforderlich. Hier sind ebenfalls 60 verteilte Punkte die erste große Hürde, da es vorher nicht möglich ist, Belagerungsgeräte zu demontieren und anderswo wieder aufzubauen. Erst wenn man Barrikaden demontieren (dabei werden sie zu Kisten), aufsammeln (dabei erscheinen sie in einer kleinen Leiste) und platzieren (aus dieser Leiste heraus wie bei einer Bereichswirkungsfertigkeit) kann, kann man die Gegner damit sinnvoll bremsen.

Unter der Vorraussetzung, dass man Rang3 erreicht hat und Offiziersskillung/Maschinenmeisterskillung nutzt (2h Haltung, Zielprio, 1-2 Heilbefehle pro Schlacht und Gruppe, sowie eventuell Nutzung von Barrikaden/Katapulten), sollten keine/sehr wenig Soldaten der Hauptquest sterben. Einzige mir bekannte Ausnahme ist in Pelargir im finalen Schlachtabschnitt der ganz rechte Soldat, welcher besondere Aufmerksamkeit braucht, damit er nicht stirbt (deutlich öftere Heilbefehle, aktive Kampfhilfe).

Unter Rang 3 oder ohne Benutzung der Skills der epischen Schlachten sind die Schlachten frustrierend. Auf Rang 3 kommt man mit geübter Begleitung innerhalb von 5 Schlachten. Solo brauche auch ich, obwohl ich weiß, was zu tun ist, eher 6-8 Schlachten. Ohne exakte Kenntnis der Schlachten (mit meinem ersten Char) war ich erst nach ca 10-15 Schlachten auf Rang 3. Der Anfang ist alleine hart, die Schlachten sind nicht für solo-Spieler konzipiert, auch die 'Solo'-Versionen sind exakt die selben Schlachten wie im 'Duo'. Also gerade zu Beginn wenn irgendwie möglich nicht alleine spielen.

Wenn das noch nicht detailliert genug ist für die Grundprinzipien, bitte einfach gezielter nachhaken. Mehr Infos sind bei Bedarf verteilbar ;)
Gromschlog
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bonn
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Epische Schlachten Guide

Beitragvon Ingmara » 15. Mär 2017 08:51

Ich nutze in Schlachten neben der Offi Skillung die Maschinenmeisterskillung. Mit der Offiskillung(blau) buffe ich die Hauptmänner auf 2 Hand und Zielprio Saboteure skille dann um auf Maschienenmeister(gelb) und lege dann Fallen die sind sehr nützlich da sie die Gegner zu Boden schlagen(Schlagt den Purschen zu Poden :D ) dadurch nehmen sie mehr Schaden und machen selbst keinen. Wie schon gesagt vor Rang 3 solo nicht einfach aber machbar. Mit genügend Punkten in den Rängen und Kenntniss der Schlacht sind fast alle Epischen auch solo auf Platin machbar.

Wierum hält man den Nagel?

Immer mit der spitzen Seite richtung Wand ;)

Viel Spass beim Schlachten schlagen.
Ingmara
 
Beiträge: 40
Registriert: 01.2017
Wohnort: Torgau
Geschlecht: männlich


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron