Aktuelle Zeit: 24. Jul 2017 08:42

Essenzen, Itemlevel, Qualität...

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 675

Essenzen, Itemlevel, Qualität...

Beitragvon Gromschlog » 26. Jan 2017 00:16

Seit dem Update um Dol Amroth gibt es in HdRo das System der Essenzen. Einige Gegenstände haben Essenzslots, welche mit Essenzen gefüllt werden können, die dann dem Gegenstand dem angezeigten Bonus verleihen. Das Essenzsystem existiert für die Stufen 50+, allerdings lohnt es sich wegen seiner Rarität für unter 100 kaum. Ab 100 allerdings wird es sehr interessant.


Rechengrundlagen (überspringen, wer nur wissen will, was es gibt und was am besten ist und nicht warum)

Ich möchte kurz darauf eingehen, warum das Essenzsystem so mächtig ist wie es ist und muss dafür kurz einen Ausflug in die Berechnung der Stärke von Gegenständen machen. Ein Gegenstand in HdRo hat Attribute. Diese Attribute werden in sogenannten 'slices', also Stücken oder scheibenweise auf Gegenstände angewendet, wobei eine Scheibe von einem bestimmten Attribut vom Itemlevel abhängt.
Wieviele Scheiben ein Gegenstand hat, hängt von seiner Qualität=Farbe ab.
Ein lila Gegenstand hat im Highlvl 6 Scheiben, ein blauer 7, ein goldener 8.
Ein Essenzslot zählt wie 1,4 Scheiben. Eine lila Essenz hat Werte wie 1,4 Scheiben, eine blaue Essenz Werte wie 1,6 Scheiben, eine goldene Essenz Werte wie 1,8 Scheiben.
Wenn also ein blauer Gegenstand (7 Scheiben) zum Beispiel vier Essenzslots hat (4x1,4=5,6), dann hat er zusätzlich noch Attributswerte in Höhe von 7-5,6=1,4 Scheiben. Füllt man den Gegenstand mit lila Essenzen auf, kommt man effektiv wieder auf 7 Scheiben, hat also einen völlig normalen blauen Gegenstand zusammengebastelt, der jetzt allerdings genau die Wunschattribute hat, welche man per Essenz angewendet hat, statt vorgefertigte, welche meist 'schlechte' Scheiben enthalten. Mit besseren als lila Essenzen gelangen jedoch mehr Scheiben auf den Gegenstand, was diesen per se besser macht als Nicht-Essenz-Gegenstände. Essenzgegenstände sind also doppelter Gewinn: mehr Scheiben und Wahl der Scheiben und somit keine 'schlechten' Scheiben (dazu später mehr).

Wer Gegenstandsstärke vergleichen möchte, muss für zwei Gegenstände lediglich das Itemlevel mit der Menge der Scheiben multiplizieren und kommt so zu einem Vergleichswert, an dem er ablesen kann, wie gut Gegenstände relativ zueinander sind. Beispielsweise hat ein lvl100 blauer Gegenstand normalerweise das Itemlvl 192, während ein lvl105 lila Gegenstand aus normalen skalierten Instanzen Itemlevel 217 hat. 192*7=1344. 217*6=1302. Damit wäre ein blauer lvl100 Gegenstand also besser als ein lila lvl105 Gegenstand. Diese Art der Vergleichsberechnung hilft zur schnellen leichten Näherung(, ist aber nicht ganz exakt, da die Stärke der Scheiben zwar linear, aber nicht proportional mit dem Level steigt).
Für Essenzgegenstände wird das ganze natürlich deutlich komplizierter, da man hier, je nachdem welche Qualität von Essenzen man verwendet, mehr Scheiben auf einen Gegenstand bekommt und diese auch noch eventuell unterschiedliche Itemlevel haben. Die Näherungsrechnung ist aber genau wie oben angegeben: Itemlevel des Gegenstands mal Anzahl Scheiben ohne Essenzen plus Summe über (Itemlevel der eingebauten Essenzen mal Anzahl Scheiben der Essenzen).
Zum Vergleich hier eine lvl100 blaue Rüstung mit vier Essenzslots, in welche goldene 100er Essenzen eingesetzt werden (192*1,4+4*192*1,8=1651,2) gegen eine 105er empfohlene Instanzen 2slot Rüstung in welche normale (nichtithilische) 105er goldene Essenzen eingesetzt werden (222*4,2+2*1,8*234=1774,8). Rein von den Stats her wäre hier also ein Bonus von 7,5% zu erzielen (der so klein ausfällt, weil die Zahl der Essenzslots gesunken ist).
Wer sich ausrechnen möchte, welche Gegenstände am besten sind, sollte mit den obigen Rechenbeispielen ausreichend viel wissen. Wer es exakt machen möchte, bezieht noch die Formel zur Stärke der Scheiben mit ein, diese ist aber soweit ich weiß von der Art der Scheibe abhängig und nicht sooo sehr verschieden von Proportionalität, weswegen es das für die meisten Anwendungen unnötig kompliziert macht.


Was für Essenzen und Essenzausrüstungen gibt es überhaupt?

Zunächst einmal für Level 100. Da ist es noch recht simpel. Sowohl lilane als auch blaue und goldene Essenzen der Stufe 100 haben Itemlevel 192 und sind zum Beispiel über epische Schlachten erhältlich, sowie in lila Form im Scharmützellager und droppen gelegentlich nahezu überall im entsprechenden Levelbereich.
Gegenstände mit Essenzslots für lvl100 sind zunächst einmal das Set aus Dol Amroth, welches für Gold- und Silbermarken erhältlich ist. Dieses hat vier Slots und Itemlevel 192, welche als übrige 1,4 Scheiben für leichte Rüstung Wille, für mittlere Beweglichkeit und für schwere Macht hat.
Dann gibt es eine Handwerksausrüstung mit 3 Slots und Itemlevel 201, welche als übrige 1,8 Scheiben Moral und in blauer Variante (kritisches Erzeugnis) 1 Scheibe Schicksal haben.
Als dritte Möglichkeit steht ein Set mit drei Essenzslots je Gegenstand und Itemlevel 204 in Minas Tirith zur Verfügung, welches ebenfalls drei Essenzslots aufweist, allerdings Moral und Macht/Beweglichkeit/Wille als übrige Scheiben aufweist.
Dann gibt es noch ein Fünf-Slot-Rüstungsset, welches man mit Morgulwappen beim Tauschhändler der Osgiliath-Instanzen kaufen kann (offensichtlich das beste, aber auch mit dem eindeutig höchsten Aufwand).
Schmuck mit Essenzslots gibts es für lvl100 übers Handwerk, hier wieder mit 3 Slots und Itemlevel 201, die übrigen Scheiben sind hier auf Moral und Hauptattribute verteilt.
Die Gesamtstärke der drei erstgenannten Rüstungssets ist relativ ausgeglichen, je nachdem ob man mehr oder weniger Moral möchte ist die eine oder andere Variante günstiger, wer lediglich an Offensive interessiert ist, fährt mit der Dol-Amroth-Rüstung knapp am besten.

Nun zu Level 105. Hier wird es deutlich komplizierter. Es gibt deutlich mehr verschiedene Essenzen mit deutlich verschiedenerer Stärke. Normale lila Essenzen erhält man als Zufallsdrop in Instanzen oder aus Auswahlkisten vom Epos oder beim Ruf-Tauschhändler im Fernen Anorien oder Nordithilien und diese haben ein Itemlevel von 213, blaue 222, goldene 234. Der Anstieg bei der Verbesserung durch handelbare Rezepte, welche man über Tauschhändler der empfohlenen Instanzen oder Morgulwappen erhält, bringt also nicht nur mehr Scheiben, sondern verbessert zusätzlich noch die Stärke der Scheiben. Zudem gibt es noch ithilische Essenzen (erhältlich durch normale Quests in Nord-Ithilien sowie tägliche Aufgaben dort und bei Festen und manchmal in empfohlenen Instanzen), welche zunächst als Grundversion blau mit Itemlevel 246 sind, übers Handwerk zu besseren blauen mit Itemlevel 258 verbessert werden können und dann kann man diese noch zu goldenen upgraden, welche dann immernoch Itemlevel 258 haben. Zur Verbesserung der ithilischen Essenzen benötigt man Handwerksgegenstände, welche in den Blumenkörben, empfohlenen Instanzen, im Thronraid sowie über Feste (mindestens das Julfest, ich vermute mal auch andere) erhalten werden können. Zudem gibt es noch überragende minimal bessere Moralessenzen, welche im T2 HM Thronraid droppen und so rar sind, dass sie nichtmal in der Lotro-wiki aufgeführt werden. Eine Übersicht der genauen Stärke der Essenzen mit Verteilung der Attribute gibt es hier: http://lotro-wiki.com/index.php/Essence_Comparison_(Level_105)
Gegenstände, welche Essenzen fassen können auf Stufe 105 sind:
Die Sets der empfohlenen Instanzen mit 2 Slots und Itemlevel 222, sowie deren Schmuck mit Itemlevel 234 (zu Beginn auch 222). Hier ist viel Schadensreduzierung auf den Gegenständen, was manche davon für manche Klassen uninteressant macht, da diese ohnehin die Schadensreduzierung am Limit haben (Wächter zB bei physischer) und die Gegenstände haben auch sonst teilweise uninteressante/schlechte Scheiben (als Waffi ist man beispielsweise nur sehr selten auf Avoidance aus). Das Set ist unter den 105er Essenz-Sets klar das schlechteste, erfordert dafür aber auch nur 2 Essenzen und ist somit vergleichsweise wenig Aufwand.
Als nächstbessere Sets kommen das T1-Thronraid-Set, das Set der Pelennor-Instanzen und das Blumensammel-Set in Frage. Das Blumensammelset hat mit Itemlevel 246 etwas bessere Grundwerte, dafür haben die beiden anderen Sets mit Itemlvl 222 Setboni, welche im Falle der Pelennorsets bei 2 Gegenständen immer den Schaden um 10% erhöhen (welche auf den Beherrschungsbonus draufgerechnet werden (also deutlich weniger als 10% realer Anstieg)) und als 4er für manche Klassen durchaus hübsche, für viele aber irrelevante Boni mit sich bringen. Das T1-Thronset hat als 2er Bonus immer einen Bonus aufs Hauptattribut, weitere Boni sind ebenso meist nicht so wichtig, kommt aber auf die Klasse an. All diese Sets haben 4 Essenzslots pro Gegenstand. Sinnvollerweise nutzt man also die Setboni, die für die jeweilige Klasse/Situation/Skillung nützlich sind und füllt mit Blumenrüstung auf.
Die Krönung des ganzen ist derzeit das T2-Thronraid-Set mit ebenfalls vier Essenzslots, welches zunächst Itemlevel 234 hat, durch Blumensammeln zu Itemlevel 258 verbessert werden kann und zudem noch teilweise gute Setboni hat. Wer gute Stats will, T2HM Raider ist, Blumen sammeln nicht scheut und keine wichtigen niederen Setboni 'braucht', kommt also mit dem T2-Thronset mit Blumentopping an die höchsten Werte (meist ist es aber effektiver, niedere Setboni mitzunehmen, da der Itemlevelunterschied bei nur noch 1,4 Restscheiben dank vier Essenzslots nicht allzuviel ausmacht).
Seit Update 20 gibt es im Ödland Beutelgegenstände mit drei Slots und Itemlevel 258 (erfordern einige Besuche in den (sehr leichten) 6er Handwerksinstanzen) und goldene Nebenhandgegenstände mit ebenfalls Itemlevel 258 (nur Farmerei erforderlich).

Gute Scheiben, Schlechte Scheiben
Das System der Scheiben nutzt HdRo schon sehr lange (mindestens seit ich das Spiel spiele), allerdings gab es einige Veränderungen an den Scheiben. Hierbei wurden aber lediglich die Nützlichkeiten der Scheiben, nicht jedoch die Menge des Werts pro Scheibe verändert. Beispielsweise erhielt man vor vielen Jahren durch Schicksal deutlich mehr Regeneration im Kampf, sodass manche Tanks sich voll auf Schicksal ausrüsteten und dann für Gruppenspielinhalte keine Heiler mehr brauchten. Schicksal wurde also generft, ohne dass im Gegenzug die Menge von Schicksal pro Scheibe erhöht wurde, was Schicksal seitdem zu einer unerwünschten Scheibe macht. Das gleiche trifft auf Vitalität zu. Bis Helms Klamm brachte Vitalität Schadensreduzierung mit. Mit den immer weiter steigenden Mengen von Vitalität auf Ausrüstung fiel Turbine auf, dass wohl bald jeder mit Standardausrüstung alle Schadensreduzierungen am Limit haben würde, also wurde Schadensreduzierung schlicht aus Vitalität herausgeworfen und seit dem sind Scheiben von Vitalität rein rechnerisch einzig und allein dafür nützlich, Moral zu regenerieren, während man gerade nicht kämpft, während sie vorher schon nur dann für 5-Moral-pro-Vita-Klassen gut waren, falls diese sämtliche Effekte von Vitalität für wertvoll erachteten. Anders gesagt: Schrott.
Wenn man sich dann noch Tugenden ansieht und diese mit Essenzen vergleicht, stellt man fest, dass Tugenden grob doppelt so viel Resistenz bringen wie Essenzen. Folglich sollte - wenn Resistenz für sinnvoll erachtet wird - Resistenz definitiv über Tugenden gesammelt werden und nur wer hier am Limit ist (bei dann schon über 30% Resistenz) und noch mehr will, sollte über Resistenz-Essenzen nachdenken.
Für kritischer Treffer bietet sich ein Vergleich mit legendären Relikten an, welcher eindeutig zeigt, dass Relikte zur Steigerung von kritischer Treffer genutzt werden sollten, bevor überhaupt über kritischer Treffer Essenzen nachgedacht wird (Beweglichkeit-Klassen sollten das ohnehin nicht nötig haben).
Bei den übrigen offensiven Essenzen wird es schon schwieriger. Grundsätzlich muss man wissen, wo man hin will und dabei alle Möglichkeiten in Betracht ziehen. Eine Scheibe (und damit Essenz) physische Beherrschung ist für offensive Betrachtungen beispielsweise für eine Machtklasse besser als eine Scheibe Macht (13% mehr Beherrschung (8 Beherrschung je Macht, steht im Tooltip im Charakterfenster) und Block und Parade braucht ein DD idR nicht), während aber eine Scheibe Beweglichkeit, da sie nebenher noch kritischer Treffer liefert für Beweglichkeitsklassen praktisch gleichgut ist (0,4% schlechter, aber da kann man dann Parieren und Ausweichen doch mal als nützlich erachten bei so winzigen Unterschieden). Bei Willeklassen bringt Wille neben Beherrschung noch taktische Schadensreduzierung und Resistenz mit, was (falls man an diesen Werten interessiert ist), eine Scheibe Wille 8% besser als eine Scheibe taktische Beherrschung macht.
Auf Level 100 war die Geschichte damit quasi beendet, denn die Essenzen waren simpel und hatten (außer goldene) nur einen Wert.
Auf Level 105 wird es wieder mal etwas komplizierter. Hier sollte man die gesamte Essenz begutachten und bewerten, ob das, was die Essenz liefert, sinnvoll ist. Wer beispielsweise schon so viele Essenzen mit Schadensreduzierung in seiner offensiven Ausrüstung hat, dass durch den Nebenwert kritische Verteidigung bemerkbar hoch ist, sollte nicht noch weitere unnötige kritische Verteidigung sammeln, indem er kritischer-Treffer-Essenzen nutzt, sondern den Wert für kritische Treffer lieber mit Essenzen für Beherrschung mit Nebenwert kritischer Treffer ans Limit bringen. (Die Hauptquelle für kritischer Treffer bei Nicht-Beweglichkeitsklassen sollten immer legendäre Relikte sein, die sind hier weitaus effektiver.) Wer eine Beweglichkeitsklasse spielt, erreicht ohnehin problemlos das Kritcap, sodass er keine Essenzen mit kritischer Treffer Wert nutzen sollte. Wer kritischer Treffer am Limit hat, gewinnt nun am meisten Offensivkraft, indem er seine Beherrschung mit Essenzen steigert, die Hauptattribut und als Nebenwert Beherrschung mit sich bringen. Wenn noch ein wenig Moral zum Wunschwert fehlt, aber gleichzeitig Schicksal für witzlos erachtet wird, dann steigere man die Moral, indem man Hauptattribut-Essenzen mit Nebenwert Moral nutzt.
Derlei Perfektionismus macht es allerdings deutlich komplizierter, Wechselausrüstung sinnvoll zu füllen. Wer beispielsweise verschiedene Ausrüstungen für Kämpfe hat, die mehr oder weniger Moralpolster erfordern, kommt hier ohne Moralessenzen an Probleme oder zumindest irren Aufwand, da er/sie nicht einfach zwei oder drei Ausrüstungsteile tauschen kann, sondern wenn Moral nur als Beiwert kommt, nahezu die komplette Ausrüstung wechseln muss.
Kurzfassung:
Schlechte Scheiben: Vitalität, Schicksal, Resistenz.
Gute Scheiben: Alles andere, aber je nachdem was man gerade braucht mal besser so und mal besser andersrum. Nimmt sich nicht viel.
Gromschlog
 
Beiträge: 96
Registriert: 01.2017
Wohnort: Bonn
Geschlecht: nicht angegeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron