Aktuelle Zeit: 24. Jul 2017 08:37

Wanderungen generell. Stimmungsbild

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Glühender Text (Nur Internet Explorer) Text mit Schatten (Nur Internet Explorer) Text fadein fadeout Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Scrolltext nach oben Scrolltext nach unten Lauftext nach links Lauftext nach rechts Code Zitat Spoilertext Tabelle einfügen Hyperlink Bild einfügen Vorschaubild einfügen ImageShack - Bild einfügen Suchwort eingeben Web Video einfügen
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:
Smilies
greensmilies

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Wanderungen generell. Stimmungsbild

Re: Wanderungen generell. Stimmungsbild

Beitrag von belsaia » 15. Jun 2017 21:57

Ich hab den identischen Text auch schon im Thread zur letzten Wanderung gepostet, nur damit es nicht verloren geht, hier nochmal:

Die Wanderungen sind interessante Events, bei denen sich Mitmachen lohnt. Für die einen werden Passagen aus Buch oder Film(en) wieder aufgefrischt und andere erfahren Neues über Mittelerde und die Ringgemeinschaft. Manchmal entdeckt man auch etwas total Neues in der Landschaft von HDRO.

Aber 3 Stunden sind aus meiner Sicht problematisch. Für die meisten mit familiärem Anhang ist es schwierig, sich 3 Stunden am Stück auszuklinken. Bei einem Start um 16.00 Uhr (übrigens eine recht angenehme Zeit) würde die Wanderung erst gegen 19.00 Uhr enden. Das ist für Familien mit Kindern problematisch, da auch das Abendessen in diesen Zeitraum fällt; und Gerüchten zufolge wird in manchen Familien immer noch die alte Variante zelebriert, bei der sich alle um einen Tisch versammeln und gemeinsam speisen. Das heißt, das sich viele nach etwa der Hälfte der Wanderungen verabschieden (müssen). Ich denke es nimmt etwas von Charme der Wanderung, wenn nur die Hälfte oder weniger das Ziel erreichen. In manchen Gegenden ist das eh schon schwierig die "Kleinen" die ganze Zeit zu beschützen.

Deshalb plädiere ich dafür die nächsten Wanderungen so zu teilen, das sie in etwa 1 - 1,5 Stunden absolviert werden können. Dabei sollte auch berücksichtigt werden, dass es in manchen Gegenden sinnvoll ist, für die Erzählung auch mal stehen zu bleiben (und ggf Fotos zu machen).

p.s.
Offensichtlich ist das Wanderevent eine sehr gute Idee, da auch immer wieder Nichtsippenmitglieder daran teilnehmen und manchmal sogar neue Sippies gewonnen werden können.


p.p.s.
@Grom: Falls du mal keine Lust zur Führung hast, kann das ja auch gern ein Sippenmitglied übernehmen. Die Eckdaten (Start, Route, Ziel, Dauer) legst du wie gewohnt fest und der/die Sippie kann sich dann als Guide der Sightseeingtour beweisen (entsprechender Vorlauf vorausgesetzt). Ich vermute, dass wir dabei drei mal den gleichen Weg nehmen könnten und trotzdem drei verschiedene Wanderungen erleben.
(Aber das ist nur eine Idee.)

Nachtrag (nur hier):
Wenn die Strecke kürzer, also in 1 bis 1,5 Stunden zu bewältigen ist, besteht eventuell auch die Möglichkeit, (in den passenden Gegenden) mal über vorbeiziehende Kampfgruppen oder UB herzufallen. Das böte auch Abwechslung.

Re: Wanderungen generell. Stimmungsbild

Beitrag von Horgarstan » 15. Jun 2017 08:30

Hi,

also ich wäre gegen ein Kriegsross - hat nicht jeder, schränkt doch sehr auf mid+high-level ein.
Reiten auf normalem Pferd wäre eine gute Option - spart schon recht viel Zeit auf den Strecken wo eh kaum etwas passiert ist.
In der Nähe von Stallmeistern sollte die Chance gegeben werden das Leute die diese noch nicht haben diese eben mitnehmen können - kostet zwar etwas Zeit, aber durch kürzere Abschnitte und das reiten sollte diese ja wieder da sein und so viele sind es ja nicht.

Startzeit 16 Uhr finde ich sollte man lassen.

Ich fände eine Verkürzung der Abschnitte für sinnvoll und sehe darin mehrere Vorteile:
-> mehr Teilnehmer, 4h zb schrecken schon ab
-> mehr Teilnehmer die bis zum Schluss bleiben und nicht vorher aufhören müssen
-> mehr Konzentration und damit auch bessere Chancen für Lowlevel-Chars auch zu überleben.
-> mehr Spaß, da es nicht so langatmig wird.
-> weniger Videos hochladen, falls jemand mitfilmt - weil das dauert schon ewig :-(

Wanderungen generell. Stimmungsbild

Beitrag von Gromschlog » 14. Jun 2017 22:28

Hallo Sippies,

wie ihr alle wisst, führe ich grob all 2 Monate eine Wanderung, die von Beutelsend über Bree, Bruchtal, Lothlorien bis hin nach Parth Galen (und von da aus evtl nach Minas Tirith) führt.

Bisher gab es dabei folgende Abschnitte, welche jeweils etwa 2-4 Stunden dauern:

1) Von Beutelsend geschlängelt quer durchs Auenland zur Fähre, an Krichloch vorbei durch den alten Wald zu den Hügelgräbern und von dort nach Bree zum Pony. Diese Wanderung hat eine sehr hohe Erzähldichte, sodass ich beim Führen quasi dauerhaft tippe (somit keine Beschleunigung durch schnellere Bewegung möglich).
2) Von Bree nach Süden, durch den Chetwald, die Mückenwassermoore, den alten Waldläuferpfad, Wetterspitze, südlich parallel zur Oststraße zur letzten Brücke, durch die Hügel der Trollhöhen vorbei an der Trollhöhle und der Lichtung der Steintrolle, zur Bruinenfurt, nach Bruchtal.
3) Von Bruchtal zur Bruinenfurt, kurz vorher links abbiegen, dem Fluss folgend nach Eregion, in Eregion den Rastplätzen der Gefährten (Tat) folgend zum Caradhras, von dort zum Brandhügel, nach Süden zum ausgetrockneten Fluss, diesem nach Moria folgend zum schwarzen Teich, Treppe wieder runter, Teich umkreisend zum Eingang von Moria, durch sich schlängelnde Wege durch Moria hindurch vorbei an der Kammer des Scheidewegs, 21.Halle, Kammer von Mazarbul, einen Hauptmannsruf durch den Tunnel, weiter zur Brücke, einen Hauptmannsruf über die Brücke, aus Moria hinaus, an den Spiegelsee, vorbei an der Statue Durins nach Lothlorien, wo die Reise an der Seilbrücke endet.
4) Von Lorien im Hafen dem Anduin folgend durch das Gebiet des Großen Flusses (unterwegs erzählend, dass Rastplätze am Fluss waren, ihnen Gollum folgte und Legolas nen Nazgul vom Himmel geholt hat) zur Leiche der geflügelten Bestie, von dort aus nach Ostrohan, weiter dem Fluss folgend nach Süden, schwimmend zu den Argonath und entweder schwimmend oder laufend von dort nach Parth Galen. Wenn Boromirs Reise folgt, zur blutigen Lichtung, zurück nach Parth Galen, auf den Amon Hen, dem Weg von dort hinab ins ferne Anorien, durchs Moor, dem Anduin folgend zum nächsten Gebiet (hier sterben meist alle unter 80 mit weniger als 10.000 Moral und landen bei ihrem Marksteinort), dann entweder durch den Wald dem Weg der Armee folgend nach Minas Tirith oder dem Anduin folgend zum Ort wo Boromirs Horn angeschwemmt wurde (kennt man seit dem Jubievent, sieht man aber nur mit aktiver Quest) und von dort nach Minas Tirith.

Bisher starteten die Wanderungen immer um 16 Uhr an freien Tagen (Feiertag oder Wochenende). Sie endeten folglich zwischen 18 und 20 Uhr.

Es gab nun Stimmen, die Verkürzung oder andere Startzeiten wünschen. Bitte äußert euch hier im Thread mit Vorschlägen.
Möglich wäre (bis auf bei der ersten Reise) statt zu gehen zu laufen (ca 30% schneller) oder zu reiten (ca halbe Zeit, mit Kriegsross noch weniger). Außerdem wären mögliche Änderungen eine Verkürzung der Abschnitte, zB Beutelsend-Krickloch-TomsHütte-Pony-Wetterspitze-Trollichtung-Bruchtal-EingangMoria-Brücke-Lorien-LeichederBestie-ParthGalen wären vermutlich Abschnitte, die 30-80 Minuten dauern. Ebenso wäre natürlich die Startzeit veränderbar, 16 Uhr habe ich bisher lediglich gewählt, weil ich davon ausging, dies sei eine gute Zeit für die Allgemeinheit. Generell bin ich bereit, Wanderungen zu führen, sobald 5 Teilnehmer dabei sind (vorausgesetzt, ich habe Zeit) und es kann natürlich auch jeder andere, der die Bücher kennt, Strecken übernehmen.

Nach oben